Forumsregeln (21. Apr 2018, 03:52)

I. Allgemein

Bitte beachten Sie, dass Ihre Mitteilungen nicht gegen unsere Nutzungsbedingungen und die in Internet-Foren übliche Netiquette verstoßen. Beiträge die gegen geltendes Recht oder gegen die Nutzungsbedingungen und unsere Forum-Regeln verstossen oder die Rechte Dritter verletzen werden ohne Angabe von Gründen entfernt.

Durch die Anerkennung unserer Allgemeinen Regeln verpflichten Sie sich insbesondere
a) keine Usernamen oder Avatare zu benutzen, die:

* namensrechtlich geschützt,
* rassistisch,
* oder gesetzeswidrig

sind.

b) keine Themen oder Beiträge zu erstellen, deren Inhalt:

* Spam enthält,
* beleidigend,
* volksverhetzend,
* gesetzeswidrig,
* oder pornographischer Natur

ist.


Useracounts:
Jedem Besucher im Forum Rauchen und Genuss ist es gestattet, einen Account für das Forum anzulegen.

Nicht gestattet sind Doppel- und Mehrfach-Accounts. Wird von einem User ein Doppel- oder Mehrfachaccount angelegt, so werden alle Accounts dieses Users gesperrt.

Trolls sind von der Teilnahme an den Foren ausgeschlossen und werden umgehend gesperrt.


Eine Mitteilung schreiben
Wenn Sie eine neue Mitteilung schreiben wollen, wählen Sie zuerst ein Forum aus, zu dem der Inhalt Ihrer Mitteilung passt. Beachten Sie dabei den Forentitel und die Forenbeschreibung. Bitte prüfen Sie vorher auch, ob das Thema, auf das sich Ihr Beitrag bezieht, nicht schon von einem anderen Mitglied aufgenommen worden ist.


Bei Antworten richtig Zitieren
Wenn man auf Mitteilungen antwortet ist es häufig hilfreich, die bezogenen Kernaussagen noch einmal zu <ZITIEREN>. Dabei dann bitte nur die wirklich relevanten Textpassagen zitieren. Das erleichtert späteren Mitlesern das Verfolgen einer Diskussion.


Off-Topic-Mitteilungen
Sogenannte "Off-Topic"-Mitteilungen (nicht zum Thema passend), stören die im Forum geführten Dialoge und werden nicht gerne gesehen.


Toleranz und Achtung der Würde des Anderen
Leider kommt es auch in unseren Foren gelegentlich vor, dass Mitglieder die Mitteilungen für unerlaubte Zwecke missbrauchen. Weil dies nicht nur den normalen Diskussionsablauf stört, sondern vor allem unserem Verständnis von Toleranz und Achtung der Würde des Nächsten widerspricht, ist es ausdrücklich untersagt, unsere Plattformen zur Verbreitung von rassistischen, pornografischen, gewaltverherrlichenden oder -verharmlosenden sowie sittenwidrigen Inhalten zu nutzen. Ebenso untersagt ist die Verbreitung von Inhalten, die die Menschenwürde oder sonstige durch das Strafgesetzbuch geschützte Rechtsgüter verletzen.


Posting-Haltbarkeit
Ihre Mitteilungen bleiben voraussichtlich vier bis fünf Jahre sichtbar. Eventuelle Änderungen dieser Reglung werden ggf. im Bereich "News und Ankündigungen" mitgeteilt.


Schreibweise und Form
Bei längeren Mitteilungen sollten möglichst Absätze gesetzt werden, weil dies das Lesen vereinfacht. Noch ein kleiner Tipp: Durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Texte, die nur in Großbuchstaben stehen, gelten als unhöflich und "geschrien" und wer wird schon gerne angebrüllt.
Einmal abgeschickte Mitteilungen können nicht zurückgenommen werden. Deshalb bitte vor dem Abschicken noch einmal vergewissern, dass alles wie beabsichtigt formuliert wurde.


Werbung und Promotion
Komerzielle Werbung und Promotion sind in den Foren nicht gestattet. Dazu zählt auch Propaganda für politische Parteien und Vereinigungen, die Übermittlung von Kettenbriefen und die Verbreitung von Mitteilungen im Schneeball- oder Pyramidensystem. Bitte beachten Sie, dass dies auch für anhängende Signaturen gilt und darin enthaltene Hyperlinks zu Ihrer Homepage.


Sprachen im Forum
Forumssprache ist Deutsch. Fremdsprachige Mitteilungen oder Links auf solche, sollten nach Möglichkeit in deutscher Sprache erläutert werden, um allen Forumsteilnehmern den Zugang zu den Informationen zu ermöglichen.


Telefonummern und Adressen
Die Nennung von fremden Adressen und Telefonnummern, sowie das Posten von privaten Mitschnitten, wie zum Beispiel Mailausschnitte, Telelogs oder Chatlogs sind nicht gestattet, da dies den Schutz der Privatsphäre Dritter verletzen könnte.



Namen im Forum von Fuck Off - Punkfestival
Um die Möglichkeit der Identitätstäuschung und Missbrauch auszuschliessen, ist die Nutzung ähnlicher oder die Verfälschung vorhandener Mitgliedsnamen untersagt. Zuwiderhandlungen führen zum Ausschluss aus unseren Foren.


"Der Ton macht die Musik"
Vulgäre Ausdrucksweisen und Angriffe auf andere Mitglieder sollten generell vermieden werden. Als Forum-Mitglied gehören Sie zu einer Gemeinschaft. Gegenseitige Rücksichtnahme lässt diese Gemeinschaft zu einem Ort werden, an dem sich jeder wohlfühlen kann. Achten Sie bitte darauf, dass Sie durch Ihre Beiträge nicht die Empfindungen und das Anstandsgefühl anderer Forum-Mitglieder und Mitleser verletzen oder die Kommunikation anderer stören.


Jedes Mitglied ist gleichberechtigt
Dass es dabei fachliche Kompetenzunterschiede gibt, ist natürlich. Dennoch sollen alle Mitglieder die Möglichkeit haben Fragen zu stellen oder Antworten zu geben. Daher sollten Meinungen und Antworten anderer nicht durch bewertende Äusserungen behindert werden und es sollte immer in sachlicher Form auf Beiträge eingegangen werden. Vermeintlich fehlerhafte Aussagen können in höflicher Form richtig gestellt werden.
Es wird immer wieder Mitglieder geben, die Probleme mit der Rechtschreibung, der Grammatik oder der sprachlichen Ausführung ihrer Mitteilungen haben, das ändert aber nichts am Inhalt oder an der eigentlichen Fragestellung.


Mitglieder-Account-, und Anmeldung
1. Jedes Mitglied muss bei der Anmeldung korrekte Angaben machen. Accounts mit falschen Angaben bzw. offensichtlichen Fantasieangaben werden umgehend gelöscht.  

2. Mitglieds-Accounts, von denen nach Anmeldung drei Monate lang keine Beiträge erfolgen, werden gelöscht und müssen ggf. neu angemeldet werden.


Persönliche Anmerkungen
Persönliche Anmerkungen, die sie zu einer Mitteilung machen möchten und die nicht das Thema betreffen, sollten nicht im Forum veröffentlicht, sondern per PN oder eMail mit den betreffenden Mitgliedern ausgetauscht werden.


Meinungsverschiedenheiten
Wir ermutigen zu lebhaften Diskussionen in unseren Foren. Persönliche Angriffe und Kränkungen sowie Herabsetzungen, die auf der Rasse, der Staatsangehörigkeit, der ethnischen Herkunft, der sexuellen Orientierung oder einer Behinderung beruhen oder in ähnlicher Weise diskriminieren, werden nicht geduldet. Bleiben Sie bei Meinungsverschiedenheiten bitte sachlich und werden Sie nicht persönlich verletzend.


Die Forenpflege
Wir überprüfen jede Nachricht innerhalb der Foren von Hand und entfernen jede Mitteilung, die gegen die hier aufgeführten Forenregeln verstößt.
Bei hohem Mitteilungsaufkommen kann es aber vorkommen, dass ein Ausblenden solcher Beiträge nicht immer sofort erfolgt, da unser Moderatoren-Team nicht 24 Stunden täglich Online sein kann.

II. Forum-Netiquette

Die Netiquette soll dabei helfen, die Sitten und Gebräuche kennenzulernen, die sich in unserem Forum eingebürgert haben. So kann man einige der häufigsten Stolpersteine vermeiden.

Hier einige Tipps, wie man das Forum effizient und auch höflich zur Zufriedenheit aller benutzen kann:


Bitte niemals vergessen, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt
Wenn man einen Artikel verfasst, immer dran denken, dass die Nachrichten nicht von Computern gelesen werden, sondern von anderen Menschen.

Man kann nie wissen, wer alles die Mitteilungen liest. Also besser nicht zu verbalen Ausbrüchen hinreissen lassen und nicht persönlich werden.

Es ist meistens so: Je ausfallender und unhöflicher man sich gebärdet, desto weniger Leute sind bereit, einem zu helfen, wenn man selbst einmal etwas braucht.

Eine einfache Faustregel: Nie etwas schreiben, was man dem Adressaten nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würde.


Erst lesen, dann denken, noch einmal lesen und dann schreiben
Die Gefahr von Missverständnissen ist bei einem schriftlichen Medium besonders hoch. Man sollte sich vergewissern, dass der Autor der Mitteilung, auf die man antworten möchte, auch das gemeint hat, was man denkt. Insbesondere sollte man darauf achten, ob nicht vielleicht Ironie, Sarkasmus oder eine ähnliche Variante des Humors benutzt wurde, ohne ihn mit dem Smiley-Symbol "Smiley" zu kennzeichnen.


Was beachtet man beim Formulieren?
Alle Mitteilungen werden an ein Millionenpublikum verteilt. Daher sollte man immer etwas Neues mitteilen, wenn man eine Mitteilung schreibt.

Man sollte schon den Standpunkt klar machen und sich verständlich ausdrücken. Durch schlüssige Argumentation kann man von vornherein viele Missverständnisse vermeiden. Am besten vor dem Schreiben einer Mitteilung überlegen, welche Leute man mit der Nachricht erreichen möchte.

Niemand liest gerne Mitteilungen, die mehrere hundert Zeilen lang sind. Die Mitteilung sollte kurz und prägnant sein, jedoch ohne dass dabei das Verständnis auf der Strecke bleibt. Allerdings sind hierbei auch Mitteilungen ungerne gesehen, die ohne Bezug nur ein "Ganz meiner Meinung", "Stimmt" oder "Stimmt nicht" enthalten.

Das gilt auch wenn ein Mitglied absichtlich den normalen Verlauf der Dialoge in einem Forum stört. Das kann z.B. durch wiederholtes Unterbrechen der Konversation zwischen anderen Mitgliedern geschehen, durch Belästigungen oder durch die Schaffung von Feindbildern oder Feindseligkeiten, sowie durch Mitteilungen, die nur aus unzusammenhängenden Wörtern oder Buchstaben bestehen. Sogenannte "Off-Topic"-Mitteilungen (nicht zum Thema passend), werden ebenfalls nicht gerne gesehen und stören die im Board geführten Dialoge. Bitte hier Rücksicht auf die Mitglieder nehmen, die sich wirklich zum Thema austauschen möchten.

Wer eine Signatur unter seiner Mitteilung verwenden möchte, sollte dort etwas mitteilen, das noch nicht aus seinem Text oder dessen Header hervorgeht. Die Signatur ist ein Gruß und dient normal nicht dazu, die Mitteilung zu unterstützen oder Diskussionen neu zu entfachen. Sie sollte maximal 4 Zeilen lang sein und auf auffällige Farben und Schriften verzichten.
Ebenfalls unerwünscht und unbeliebt sind sogenannte "human gateways". Man sollte nicht seine Aufgabe darin sehen, Artikel und Mitteilungen aus verschiedenen für jedermann zugänglichen anderen Newsgruppen, Netzen oder Informationsdiensten weiterzuleiten.


Die Mitteilungen sprechen für den Menschen dahinter
Die meisten Leute im Netz kennen und beurteilen jemanden nur aufgrund dessen, was man in den Foren schreibt. Man sollte daher immer versuchen, die Mitteilungen leicht verständlich und möglichst fehlerfrei zu verfassen. Ein Wörterbuch neben dem Rechner mag als Übertreibung erscheinen, andererseits wird eine möglichst fehlerfreie und gut formulierte Mitteilung ernster genommen, als eine vor Fehlern beinahe unleserliche oder durch schlechte Wortwahl unverständliche Mitteilung. Ein Anliegen wird schlecht vertreten durch Mitteilungen, die nicht elementaren Anforderungen an Stil, Form und Niveau genügen.


Genug Zeit nehmen, wenn man eine Mitteilung schreibt
Einige Leute denken, es reiche aus, eine Mitteilung in wenigen Minuten in den Rechner zu "hacken". Besonders im Hinblick auf die vorangegangenen Punkte ist das aber kaum möglich. Daher sollte man sich Zeit nehmen, um sie zu verfassen. Am besten vor vor dem Schreiben vergewissern, ob nicht bereits andere eine gleichwertige Antwort verfasst haben.

Jede Mitteilung sollte vor dem endgültigen Abschicken mindestens einmal vollständig durchgelesen und überarbeitet werden. Manchmal empfiehlt es sich auch, die Mitteilung noch einmal zu überschlafen. Oft stellt sich am nächsten Tag heraus, dass man zu impulsiv reagiert oder eine Beleidigung verfasst hat.


Nie die Aufmachung eines Artikels vernachlässigen
Durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Texte, die nur in Grossbuchstaben stehen, gelten als unhöflich und "geschrien". Absätze dienen der Gliederung und lockern den Text auf. Darüber hinaus sollten Punkte und Kommas selbstverständlich sein. Eigener und zitierter Text sollten grundsätzlich durch eine Leerzeile getrennt werden. Auf Blocksatz sollte man besser verzichten, da unterschiedlich breite Leerschritte das Lesen erschweren.

Als Schriftform wird allgemein Arial, 10pkt erwartet. Bitte möglichst auf Farben und exotische Schriften zu verzichten, die Mitleser werden es jedem danken Smiley


Bitte auf den Titel der Mitteilung achten
Wenn man eine Mitteilung verfasst, sollte man besonders auf den Inhalt der "Subject:"-Zeile (umgangssprachlich auch "Betreff" oder "Thema / Titel" genannt) achten. Hier sollte in kurzen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt der Mitteilung beschrieben werden, so dass ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht. In länger dauernden Diskussionen kann es passieren, dass das Thema, über das debattiert wird, vom ursprünglichen "Subject" abweicht. Bitte dann die "Subject:"-Zeile entsprechend abändern. Eine gute Angewohnheit ist es, wenn man das alte Thema zusätzlich auch noch angibt.

Beispiel: Subject: Re: Kohlrabi im Vorgarten

Die Diskussion ist aber längst auf das Thema "Erbsen im Treibhaus" abgeschweift. Benutzen Sie das spezielle Schlüsselwort "war:" und ändern sie wie folgt: Subject: Erbsen im Treibhaus (war: Kohlrabi im Vorgarten)

Antworten auf Ihren neuen Artikel sollten nur noch das Thema: Subject: Re: Erbsen im Treibhaus erhalten.


Immer auch an die Leserschaft denken
Bitte immer vor dem Schreiben einer Mitteilung überlegen, welche Leute man mit der Nachricht erreichen möchte. Eine Mitteilung mit dem Titel "Fernseher Bj. 1972 an Selbstabholer" ist in einem regionalem Kleinanzeigenteil sicher wesentlich besser aufgehoben als in einem Forum zum Thema: "TV - welche Sendungen sehen Sie am liebsten" auch wenn man dort Leute vermutet, die einen Fernseher nutzen.
Man sollte das Thema, in dem man schreibt, sorgfältig aussuchen und hier auch selbst mitlesen. Ein "Crossposting" eines Artikels in mehrere, womöglich inhaltlich verwandten Pinboards ist nicht empfehlenswert und wird nicht gerne gesehen.


Vorsicht mit Humor, Ironie und Sarkasmus
Ironisch gemeinte Bemerkungen sollte man so kennzeichnen, dass keine Missverständnisse provoziert werden. In einem schriftlichen Medium kommt nichts von der Mimik und Gestik herüber, die man bei persönlichen Gesprächen benutzen würde.

Im Netz gibt es für diesen Zweck eine Reihe von Symbolen, die man Smileys nennt; die gebräuchlichsten sind " Smiley " und " Sad ". Wenn Ihnen nicht sofort auffällt, was diese Smiley-Symbole bedeuten sollen, legen Sie den Kopf doch einfach auf die linke Schulter und schauen Sie noch einmal:-)

Für den Leser gilt: Erscheint ein Text missverständlich oder
unlogisch, zieht man in Betracht, dass er ironisch oder sarkastisch gemeint sein könnte. Im Zweifelsfall bittet man den Autor per E-Mail um eine Erklärung, statt sofort eine Antwort zu posten.


Bitte den zitierten Text auf das notwendige Minimum kürzen
Es ist eine gute Angewohnheit, kurze Ausschnitte des Textes, auf den man sich bezieht, wörtlich zu zitieren und dem eigenen Text voranzustellen.

Man sollte es sich zur Angewohnheit machen, nur gerade so viel Original-Text stehen zu lassen, dass dem Leser der Zusammenhang nicht verloren geht. Zitierter Text stellt nur eine grobe Gedankenstütze dar, viel wichtiger ist das, was man an neuen, interessanten, eigenen Gedanken hinzuzufügen hat.

Bereits zitierte Texte sollte man nach Möglichkeit nicht erneut zitieren. Statt Text wortwörtlich zu zitieren, kann er auch durch eine kurze in eckige Klammern [ ] gesetzte Umschreibung ersetzt werden.

Bitte nur den Text zitieren, auf den man auch Bezug nimmt und der Originaltext sollte dabei nie ganz weggelassen werden. Die Leser der Mitteilung haben den Text, auf den man sich bezieht, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr exakt in Erinnerung und haben ohne eine Gedankenstütze grosse Mühe, den Sinn der Ausführungen zu erkennen.
Das Zitieren von Unterschrift oder Signatur ist übrigens eine weit verbreitete Unsitte und unerwünscht.


eMails sind klasse und helfen oft weiter!
Wenn man dem Autor eines Artikels etwas mitteilen möchte, sollte man überlegen, ob dies eine Bereicherung der laufenden Diskussion ist und auch andere interessieren könnte - oder ob nicht eine einfache eMail besser geeignet wäre.

Ein Beispiel: Hitzige Diskussionen arten manchmal in wüste Beschimpfungsorgien aus. Spätestens dann ist der Zeitpunkt gekommen, ab dem ausser den Streithähnen niemand mehr an der Diskussion interessiert ist.
Auch Hinweise auf Rechtschreibfehler, technische Probleme, offensichtliche Irrtümer oder Netiquetteverstösse tätigt man besser per eMail.
Es ist normalerweise unhöflich, Antworten per eMail auch noch einmal zusätzlich öffentlich zu posten. Man sollte sich entscheiden: entweder eMail oder Forenbeiträge (Postings), aber nicht beides. Lässt es sich nicht vermeiden, sollte man unbedingt zu Beginn der Nachricht darauf hinweisen, etwa "[posted and mailed]". Aber es kommt immer besser an, sich für ein Kommunikationsmedium zu entscheiden.
Bitte auch daran denken: Es gilt als unhöflich, in einem Forum, welches man nicht liest, nur Fragen zu stellen und Antworten per eMail einzufordern.


Die gesetzlichen Regelungen
Bitte immer darauf achten, dass man mit seinen Mitteilungen keine Gesetze bricht. Daher auch Vorsicht beim Zitieren aus urheberrechtlich geschützten Werken. Keiner sollte Straftaten begehen oder dazu aufrufen. Ist man unsicher, ob man die Rechte eines anderen vielleicht verletzen könnte, fragt man ihn besser vorher per eMail, was er von Ihren Absichten hält.
Das Veröffentlichen von eMail, Telelogs oder Chatlogs ist - abgesehen von seinen möglichen rechtlichen Konsequenzen (Schutz der Privatsphäre Dritter) - unhöflich und sollte nicht ohne die explizite Einwilligung des Autors geschehen.


Vorsicht mit Kommerziellem!
Als unverschämt gilt die Verbreitung von reinen Werbeinformationen.
Dies ist ein nicht-kommerzielles Netz, und niemand will die Übertragungskosten für unverlangte Werbung bezahlen.


"Du" oder "Sie"?
Aus der Deutschsprachigkeit der "de.*"-Hierarchie erwächst die Frage, ob man andere Netzteilnehmer in Foren und eMail "duzen" oder "siezen" sollte. Es gilt normalerweise: Wer selbst siezt, will gesiezt werden. Wer duzt, will selbst geduzt werden. Die meisten Teilnehmer der "de.*"-Hierarchie duzen sich jedoch, unabhängig von ihrer gesellschaftlichen Stellung. Und viele, die siezen, tun dies nur anfangs, weil sie noch nicht wussten, dass die meisten ein "Grinu" bevorzugen. Wird man gesiezt, sollte man aber dennoch nicht gleich mit dem "Grinu" beginnen, sondern vorher fragen, ob dies für den anderen in Ordnung ist.

cron